Laden...
c6 2018-10-23T21:18:31+00:00

open BIM-Werkzeuge

Digitale Bauwerksmodelle müssen erst erstellt werden, bevor diese einen Mehrwert in der Realisierung generieren können. Die so erstellten Informationen werden anschliessend vom Büro auf der Baustelle zur Verfügung gestellt. Zentrales Element der BIM-Methode ist die Zusammenarbeit, welche nur dann effektiv funktionieren kann, wenn alle den gleichen Informationsstand haben – auch zwischen dem Büro und der Baustelle. In diesem Block erfahren Sie, wie Ausführungsmodelle erstellt werden und die relevanten Informationen auf die Baustelle gebracht werden. Zudem wird aufgezeigt, wie Rückfragen und das nachführen von Statusinformationen umgesetzt werden können.

FORUM C | 24.1.2019 | 11.30-13.00 Uhr

BIM im Tiefbau

Helder Esteves
Abteilungsleiter
Cadwork Informatik CI AG

Im Rahmen eines BIM Projekts im Tiefbau, zeigen wir Ihnen die Erfassung eines 3D-Modell, inklusive Attribute einer Strasse mit Kanalisation. Mit der IFC Schnittstelle können weitere Objekte/Elemente/Daten importiert, oder das Projekt, exportiert werden.

Alle Informationen auf der Baustelle griffbereit

Boris Hunold
Berufsbildner
Hunold Architekten AG

Modelle effizient für Absteckung und Statustracking nutzen

Markus Renner
Bereichsleiter Messtechnik
BuildingPoint Schweiz AG

BIM ist in der Planung von Bauwerken angekommen. Beim Schritt in die Ausführung wird jedoch in den meisten Fällen zu herkömmlichen Arbeitsmethoden zurückgegriffen, was die Kosten nach oben treibt. Dabei steckt in Ausführungsmodellen grosses Potenzial zur Bauabsteckung und Fortschrittsdokumentation, welche einfach zu erreichen sind. Geringerer Aufwand bei der Arbeitsvorbereitung und dennoch Steigerung der Effizienz beantworten die Frage ob 3D-Modelle für und auf der Baustelle Sinn ergeben.